Die virtuelle Schleuse zur Wirklichkeit: Bundestag online

 Bundestag online
Wer mit der Schulklasse schon einmal den Deutschen Bundestag besucht hat, kennt dieses hin- und herspringende Gefühl zwischen Ehrfurcht und Entschlossenheit; das erstere gebietet zu schweigen, das zweite drängt zur Initiative – so sind am Ende alle Fragen offen und doch ist jeder entschlossen, Politiker zu werden. Stattdessen sind dann aber doch die meisten Zahnarzt geworden, was ein kurzer Blick ins Branchenbuch bestätigt. Dies geht nun schon seit sechs Jahrzehnten so, die Parteien verlieren immer mehr Mitglieder, die Wahlbeteiligung geht zurück – und die Politiker, denen wir einst zugewunken haben, kaufen ihren Hunden Zahnspangen.
von Markus Rüther
---
Um die Dinge wieder ins Gleichgewicht zu bringen, hat der Internet-Dienst des Deutschen Bundestages ein Jugendportal eingerichtet. Die Web-Site ermöglicht den Schülern nicht nur eine über den Parlamentsbesuch hinausgehende Bindung zum Geschehen, sondern ist auch für diejenigen interessant, die das Parlament noch nicht besucht haben: hier kann sich der zukünftige Besucher schon einmal mit dem «Herz der Demokratie» arrangieren. Und für alle, die plötzlich erwachsen geworden sind, führt ein Klick direkt auf die Hauptseite des Bundestages. Dieses Portal ist ein Kosmos für sich, deshalb gibt es auch eine Sitemap. Wer sich trotzdem verirrt, kann sich an den virtuellen Adler (Begleiter) wenden: dieser «verfügt über ein breites Wissen zum Thema Wahlen und Bundestag». Und er ist schnell. Doch zurück zur Jugendseite.
Interaktiv – Informativ – Community

Auch das Jugendportal lädt zur Wanderung ein und bietet vieles, was die Hauptseite nicht bieten kann, nur der bürokratische Flitter fehlt. Die Amtssprache ist «Du», und dort, wo die Schüler selbst aktiv werden, treffen sich virtuelle und reale Welt zum Stelldichein: Chat, Voting, Blog und Quiz. Man fühlt sich fast wie zuhause. Selbst die Musik spielt (siehe «Kombinator»: «Welcher Ton passt zu welchem Bild?») und die Glocken läuten: «Jeden Donnerstag und Freitag um 8-Uhr-30 im Bundestag – die Klänge kommen vom Tonband (Kölner Dom) und laden zur christlichen Morgenfeier im Andachtsraum ein. Nach dieser Einstimmung kann das virtuelle Abenteuer beginnen…
Die Webseite kommt im Hinblick auf ihre komplexe und vielseitige Struktur ganz auf die Mutter (www.bundestag.de); die Vielfalt der Möglichkeiten stillt beinahe jeden Wissensdurst, und ihre Auflistung ergibt eine intellektuelle Speisekarte im Großformat. Hier eine Auswahl...
Vorspeise und Getränke: «Bundestag live»

Zutaten:
– Aktuelle Berichte, Reportagen und Interviews direkt aus dem Deutschen Bundestag.
– Blog mit fünf Abgeordneten!
– Übertragungen des Parlamentsfernsehens (Web-TV): Plenardebatten, Ausschusssitzungen, Diskussionsrunden.
- Gesetz-Tracker: «mitmischen.de» begleitet Gesetzesvorhaben und beleuchtet die verschiedenen Stationen («Klicke auf ein Gesetz deiner Wahl und verfolge seinen Weg!»).
- Fotogalerien ermöglichen Einblicke der besonderen Art (Wege durchs Parlament/Blick hinter die Kulissen etc.).
- Nachrichten. Hier werden die «spannendsten» Nachrichten aus den Bereichen Politik, Parlament und Jugend zusammengetragen und täglich neu präsentiert.
Hauptgericht I – «Unser Thema» (vegetarisch)

– Derzeit: Sucht & Drogen. Hintergrundberichte, Standpunkte von Vertretern sämtlicher Fraktionen – eine Vielzahl von Links (Information/Beratung/Hilfe).
– Regelmäßige Chats mit Experten des Bundestages zum Thema. Jeder Chat wird protokolliert und ist online abrufbar.
– Möglichkeiten zur Mitgestaltung: Jeden Monat wird eine neues Schwerpunktthema gestartet. Wer registriert und eingeloggt ist, kann sich ein Thema wünschen. Fünf Vorschläge werden ausgewählt und zur Abstimmung gestellt.
– Offenes Forum: Diskussionen und Austausch von Argumenten. Die Themenliste kooperiert mit der Unendlichkeit. (Fast) alles ist möglich.
– Dossiers: Artikel, Interviews und Reportagen zu bestimmten Themen werden gesammelt, damit das Wissen «nicht im Archiv der Zeit verloren geht».
Hauptgericht II – «Wissen pur»

– Anschauliche Beiträge über Arbeit und Organisation des Parlaments. Unter «Bundestag kompakt» erhält man einen schnellen Überblick über das «Zentrum der Demokratie».
– Glossar und Videoclips (Originalaufnahmen mit Hintergrundinformationen).
– Allgemeines Infomaterial: Basiswissen, Schriftreihen, CD-Roms/DVDs (z. B. virtueller Rundgang) und Schulmaterialien oder Plakate/Postkarten sowie fremdsprachiges Material – alles ist online abrufbar bzw. wird zugeschickt.
– Sämtliche Debatten/Reden stehen als PDF-Datei zum Download bereit. Und wer nach all diesen Möglichkeiten der Wissensbeschaffung immer noch fragen hat (Serviette?), kann den virtuellen Adler rufen, der auch auf dieser Seite zur Verfügung steht. Das «schlagfertige Wappentier kann sich mit bis zu 50 Nutzern gleichzeitig unterhalten, schlägt selbst Themen vor und hat Antworten aus über 1.300 Wissensbereichen parat … Und er lernt rund um die Uhr dazu».
– Engagement – verschiedene Wege, sich zu engagieren, werden vorgestellt: aktuelle Veranstaltungen und permanente Angebote des Bundestages. Dieses Extra besteht aus acht Bestandteilen, die wir hier nicht alle aufzählen können, nur die Planspiel-Galerie (Abgeordneter für einen Tag!) sei erwähnt, da sie dem ganzen eine besondere Würze verleiht und für einen nachhaltigen Eindruck sorgt: «Schulklassen können sich bewerben und für rund viereinhalb Stunden Politik gestalten – ganz ohne Risiko!» Und das in den Räumen des Deutschen Bundestages. «Cheers!»
Und der Nachtisch? Antwort: www.mitmischen.de ...
Taxonomy upgrade extras: