Sicherer klicken - ein Portal für Internetsicherheit

Sicherer klicken - ein Portal für Internetsicherheit
Surfen, mailen, chatten, bloggen - das Internet und die neuen Online-Technologien ermöglichen Kommunikation und Information in bislang ungewohntem Ausmaß. Diese Chancen bergen aber auch Gefahren. Viren, Trojaner oder illegale und schädliche Inhalte können auf dem eigenen Computer landen, aus anfänglich netten Plaudereien im Chat werden Belästigungen oder persönliche Daten werden ausspioniert und missbraucht. Die Internetseite klicksafe ist nicht nur für Eltern eine große Hilfe.
URL: www.klicksafe.de/
Anbieter: c/o Landeszentrale für Medien und Kommunikation (LMK) Rheinland-Pfalz
Zielgruppe: Kinder und Jugendliche, Eltern, Pädagogen, Multiplikatoren sowie Anbieter von Internetseiten, aber auch die breite Öffentlichkeit.
Seitentyp: Informationsportal
Besucherhäufigkeit: k.A.
Datum der Rezension: 1/2007
--
Die Seite ist für alle Betroffenen sehr zu empfehlen.
6 von 6 Punkten

Das Safer Internet Programm der Europäischen Kommission geht auf die Initiative der Generaldirektion Informationsgesellschaft und Medien zurück. In einem ersten Schritt wurden Internetbeschwerdestellen in allen europäischen Ländern aufgebaut. Daneben setzt die Initiative auf die Entwicklung technischer Filterprogramme. Und schließlich sollen die Bürger für das Gefahrenpotential im Internet sensibilisiert werden.
Hier liegen die entscheidenden Aufgaben für die nationalen Knotenpunkte, nämlich Kinder, Jugendliche, Eltern und Pädagogen aufzuklären und Kompetenzen zu vermitteln. Den Anbietern von Internetseiten werden Möglichkeiten aufgezeigt, zu höherer Sicherheit im Internet beizutragen.
Besonders hilfreich ist die Vernetzung verschiedener, mit Internet-Sicherheit befasster Plattformen innerhalb von klicksafe. So wird die Seite zu einem umfassenden Portal für Internet-Sciherheit.
Die Seite ist sehr übersichtlich aufgebaut und funktionell gestaltet. In der Rubrik "Schutz vor Schmutz" geht es um Viren, Betrüger, Spione, Spam, Datenschutz und Problematisches im Netz. Es wird erklärt, was unter den verschiedenen Schädlingen zu verstehen ist, und zwar in einer jedem verständlichen Sprache.
Sehr hilfreich sind die zu jeder Rubrik vorhandenen Linktipps, die im wesentlichen alles abdecken, was wichtig ist. Dazu gibt es auch Hinweise auf Broschüren und Bücher.

Taxonomy upgrade extras: