Familien heute - traditionell, bunt oder modern?

Familien heute - traditionell, bunt oder modern?
Lean-Management, Controlling, Qualitäts-Cirkel, diese Begriffe prägen seit Jahren die Diskussion zur Optimierung von Arbeitsprozessen in Betrieben. Auch in den Feldern der Sozial- und Jugendhilfe existieren reichlich Qualitätshandbücher und Instrumente zur Wirksamkeitsüberprüfung. Ebenso beschreibt der Schulbereich manches Papier unter den Aspekten ‘Neues Leitbild’ oder ‘Lernkultur’. Bisher wurde jedoch weitgehend ausgeblendet, einen prüfenden Blick auf die Qualität der vielen heute vorfindbaren Familien-Formen zu richten. Ist dies Zufall oder opportunistischer Tribut an den Zeitgeist?
Taxonomy upgrade extras: 

Das Klischee von den „Bildungsfernen“

Das Klischee von den „Bildungsfernen“
Gründe warum Eltern ihre Kinder zu Hause erziehen und eine Kindergartenpflicht überflüssig ist - In der Diskussion über die Frühförderung von Kindern wird immer mal wieder gefordert Eltern gesetzlich zu verpflichten, ihre Kinder in einen Kindergarten zu schicken. Befürworter einer solchen „Kindergartenpflicht“ erhoffen sich davon, Kinder aus Familien mit einem „Migrationshintergrund“ und aus sogenannten „bildungsfernen Schichten“ besser fördern und in das Bildungssystem integrieren zu können. Eltern, deren Kinder keine Kindertageseinrichtungen besuchen, stehen im Ruf aus Unkenntnis über die Entwicklungsbedürfnisse von Kindern ihren Nachwuchs von vorschulischen Bildungsangeboten fernzuhalten (1).
Taxonomy upgrade extras: 

Einige Gedanken zur Ganztagsbetreuung von Kindern

Einige Gedanken zur Ganztagsbetreuung von Kindern
In der heutigen Gesellschaft, in der die Geburtenrate rückläufig ist, macht man sich Gedanken darüber, wie junge Menschen dazu zu bewegen sind, mehr Kinder zu bekommen – und wie man die Erziehung der vorhandenen Kinder unterstützen und optimieren kann. Dass da einiges im Argen liegt, ist sichtbar. Es wird viel darüber diskutiert und geschrieben.
Taxonomy upgrade extras: 

Der Weg in die Heidenwelt

Der Weg in die Heidenwelt
Privatschule, Nachhilfe, elitäre Vereine – Deutschlands Familien leben in einer Klassengesellschaft. Im Wettlauf um die besten Chancen für ihre Kinder werden ständig neue Höchstmarken ausgerufen. Derzeitiger Rekord: 1000 Euro Kita-Gebühr pro Monat. Doch warum so viel? Antwort eins: Chinesisch, Klavierspielen, Reiten. Antwort zwei: «Allein durch die Kita-Gebühr ist sichergestellt, dass Durchschnittsverdiener ihren Nachwuchs woanders unterbringen müssen.» Ein Zitat, so laut wie ein Pistolenschuss in der Kirche.
Taxonomy upgrade extras: 

Raising boys

Raising boys
Eine Mutter und Kinderärztin schreibt, was Söhne von ihren Eltern brauchen und wie sehr Familien und Kultur oft heranwachsende Männer benachteiligen.
Taxonomy upgrade extras: 

Fast Food – nicht nur ungesund

Fast Food – nicht nur ungesund
Vielerorts neigen sich die Schulferien ihrem Ende zu oder sind schon vorüber. Urlaubserinnerungen versinken all zu schnell wieder im Alltagsstress. Mit wenig Aufwand auffrischen lässt sich in der Familie die Erinnerung an die schöne gemeinsame Zeit durch Einlagen von urlaubstypischem Essen: Fast Food all over the world.
Taxonomy upgrade extras: 

Seelische Gesundheit junger Menschen: Aufwachsen mit beiden leiblichen Eltern und familiärer Zusammenhalt als Schutzfaktoren

Im Bundesfamilienministerium wird unverändert an Plänen zur Umverteilung finanzieller Ressourcen zu Lasten der häuslichen Erziehung gearbeitet. Dies zeigt die neue Expertise „Sozialbilanz Familie“, die vom Institut der deutschen Wirtschaft für das Familienministerium erstellt wurde. Die „Philosophie“ dieser Expertise ist einfach: Kinder bedeuten für ihre Eltern vor allem „Opportunitätskosten“. Von diesen Kosten müssen die Eltern mit Hilfe umfassender institutioneller Kinderbetreuung entlastet werden, damit beide Elternteile ungehindert erwerbstätig sein können. Dass eine Betrachtung der Lebenslage von Kindern und Familien unter rein ökonomischen Gesichtspunkten zu kurz greift, zeigen indes die Ergebnisse derselben Studie zur Gesundheit von Kindern.
Taxonomy upgrade extras: 

Erfahrungsbericht einer erwerbstätigen Mutter

Erfahrungsbericht einer erwerbstätigen Mutter
Tja, eigentlich wollte ich mich einfach hinsetzen und ein feuriges Plädoyer für arbeitende Mütter bzw. für die Vereinbarkeit von Beruf und Familie schreiben. Je mehr ich mich aber mit diesem Vorhaben beschäftigte, umso klarer wurde mir, dass ich wirklich in einer glücklichen Lage (wie sicher auch viele andere Frauen) bin, diese beiden Aspekte freiwillig vereinen zu können!
Taxonomy upgrade extras: 

Effizientes Elternbildungsseminar in Zürich

Effizientes Elternbildungsseminar in Zürich
Barbara Landolt ist Präsidentin der schweizerischen Vereinigung Familie & Erziehung (VFE), welche auf eine Privatinitiative von Eltern zurückgeht. Sie ist verheiratet mit Philipp Landolt, ihr gemeinsamer Sohn heisst Pascal. VFE vereinigt Personen, welche daran interessiert sind, die Familie als Grundstein der Gesellschaft zu fördern sowie die Ausbildung von Eltern zu verbessern.
“Hauptaufgabe unseres Vereins ist die Veranstaltung von Elternbildungsseminaren, welche Eltern dabei unterstützen, ihre Aufgabe als Erzieher kompetenter zu erfüllen“, erklärt die Präsidentin. „Zudem möchten wir den Gedankenaustausch und die freundschaftlichen Beziehungen unter gleichgesinnten Familien fördern.“
Taxonomy upgrade extras: 

Welchen Namen für unser Kind?

Welchen Namen für unser Kind?
Schon lange vor der Geburt können heute die Eltern wissen, ob ihr Kind ein Junge oder ein Mädchen sein wird. Dann beginnt die Suche nach dem passenden Namen, der allen gefällt. Soll es ein ausgefallener Name sein, oder soll er voll im Trend liegen? Welches sind die am häufigsten vergebenen Vornamen?
Taxonomy upgrade extras: 

Seiten