Allroundtalent Mutter

Allroundtalent Mutter
Interview mit Elisabeth András, als fünffache Mutter Managerin – ohne Bezahlung, weil ihr Einsatz unbezahlbar ist – und Präsidentin des Schweizer Vereins „Mutterplus“. Als Mutter ist man vieles in einem: Managerin, Haushälterin, Psychologin usw. Trotzdem wird die Arbeit von Müttern nur selten anerkannt.
Taxonomy upgrade extras: 

„Outgesourcte“ Elternschaft in Schweden

„Outgesourcte“ Elternschaft in Schweden
Ist dieses Land wirklich ein Modell guter Familienpolitik?Während einer Reise nach Kanada lernte ich, dass viele Kanadier mein Heimatland Schweden als ein Modell guter Familienpolitik ansehen. Sicher hat Schweden ein allen zugängliches, steuerfinanziertes Kindertagesstättensystem, was eine OECD-Studie 2006 mit einem ersten Platz auszeichnete, während Kanada sich mit dem letzten Platz begnügen musste. Tatsächlich wird das schwedische Modell international gepriesen, ermöglicht es doch umfassende und erschwingliche Tagesbetreuung, Geschlechtergerechtigkeit und einen hohen Anteil Frauen in Arbeitsverhältnissen, doch das ist nur die halbe Story.
Taxonomy upgrade extras: 

Auf die Mutter kommt es an

Auf die Mutter kommt es an
Eine der führenden Zeitschriften für Erziehungswissenschaften stellte vor einiger Zeit die Frage, die früher sicher viele Menschen schockiert hätte: „Bedeutet es wirklich etwas, eine Mutter zu haben?“ Die Frage implizierte, dass eine Mutter keinen unverwechselbaren Beitrag zur Kindesentwicklung beitrüge und dass Kinder genauso gut von zwei fürsorgenden Erwachsenen aufgezogen werden könnten. Oder etwa nicht?
Taxonomy upgrade extras: 

Welche Versicherungen braucht eine Familie?

Welche Versicherungen braucht eine Familie?
Kündigt sich Nachwuchs an, müssen sich die werdenden Eltern nicht nur über Dinge wie das Kinderzimmer, Babykleidung und Erziehungsfragen Gedanken machen. Insbesondere die finanzielle Absicherung der Familie und die Vorsorge für den Nachwuchs rücken in den Mittelpunkt. Welche Versicherungen müssen für Familien unbedingt sein?
Taxonomy upgrade extras: 

Feindbild glückliche Mutter

Feindbild glückliche Mutter
Ich weiß noch genau, wann ich mein Kind das erste Mal im Bauch gespürt habe. Es war wie das leichte Schlagen eines Schmetterlingsflügels. Nicht mehr. Leicht und kaum bemerkbar. Mir wurde heiß und kalt und ich wusste: Das ist Leben in mir. Mutter sein. Ich kann nicht in Worte fassen, welche Glücksgefühle das auslösen kann. Mütter wissen, was ich meine.
Taxonomy upgrade extras: 

Das Leid derer, die ihre Eltern nicht kennen

Das Leid derer, die ihre Eltern nicht kennen
Ein neues Forum in den USA gibt erwachsenen Kindern anonymer Samen- bzw. Eizellen-Spender eine Plattform - Es musste ja früher oder später kommen: ein Forum für Menschen, die durch künstliche Befruchtung, durch anonyme Spende von Samen oder Eizelle geboren wurden. Es gibt zwar schon eine Menge Foren, in denen sich „IVF-Mütter“ über ihre Schwangerschafts-Storys austauschen können, doch keines berücksichtigte bisher die Kinder dieser Mütter.
Taxonomy upgrade extras: 

Wo findet man eine glückliche Frau?

Wo findet man eine glückliche Frau?
Die Zufriedenheit oder Unzufriedenheit von Frauen ist eines der großen soziologischen Themen der vergangenen 5 Jahre und es ist nicht sicher, zu welcher Seite das Pendel ausschlagen wird. Aber die Studie über Amerikanische Ehefrauen der Soziologen W. Bradford Wilcox und des verstorbenen Steven L. Nock der Universität Virginia ist höchst aufschlussreich für alle, die sich für die Zufriedenheit verheirateter Frauen interessieren.
Taxonomy upgrade extras: 

Wollen Eltern eine Kita-Pflicht?

Wollen Eltern eine Kita-Pflicht?
Der regierende Bürgermeister Berlins hat in einem Gastbeitrag der Berliner Zeitung am 4.9.2010 die Einführung einer allgemeinen Kita-Pflicht als Lösung der Integrations-Problematik genannt und sich damit den Aussagen des Bürgermeister des Berliner Stadtbezirks Neukölln, Heinz Buschkowsky (SPD) angeschlossen, der eine Kita-Pflicht ab dem 1. Lebensjahr fordert. Wollen das alle Eltern?
Taxonomy upgrade extras: 

„Ungefrühstückt“ in die Schule

„Ungefrühstückt“ in die Schule
Kurz vor Wiederbeginn der Schule nach den Sommerferien schreckt das Ergebnis einer Befragung des Forsa-Instituts im Auftrag der Techniker Krankenkasse (TK) Eltern und Lehrer auf: Jedes siebte Kind hat noch nicht gefrühstückt, wenn es morgens in den Unterricht kommt.
Taxonomy upgrade extras: 

... Vater sein dagegen sehr?

... Vater sein dagegen sehr?
Vor einiger Zeit traf ich auf einem größeren Familienfest eine Kusine, die ich seit Jahren nicht mehr gesehen hatte. Unsere Wege kreuzen sich aus beruflichen und anderen Gründen nur selten; noch seltener aber treffen wir im Familienkreis mit Kindern zusammen. Daher hatte sie meine Söhne, die nun schon fast alle erwachsen sind, zuletzt vor etlichen Jahren gesehen. Zu vorgerückter Stunde setzte sich meine Kusine mit erkennbarem Mitteilungsbedürfnis neben meine Frau und mich. Den ganzen Abend über habe sie unsere Söhne beobachtet, wie sie sich verhielten und mit den vielen Verwandten und vor allem untereinander austauschten. Das habe ihr sehr gut gefallen, es sei schön zu sehen, wie sie geworden seien. Da hätten wir doch wirklich alles richtig gemacht...
Taxonomy upgrade extras: 

Seiten