Ostdeutsche Schüler wissen wenig über ihre eigene Geschichte

Ostdeutsche Schüler wissen wenig über ihre eigene  Geschichte
Eine Studie der Freien Universität Berlin, die im Rahmen eines bundesweiten Projektes durchgeführt wurde, fragte auch das Wissen über die DDR von 750 Schülern aus den 10. und 11. Klassen in Potsdam, Neuruppin und Frankfurt (Oder) ab. Aus den im Dezember 2007 veröffentlichten Ergebnissen geht hervor, dass nur 71,8 % der Brandenburger Schüler nur die Hälfte oder noch weniger der 18 Wissensfragen zur DDR richtig beantworten konnten.
Taxonomy upgrade extras: 

Monoedukative Schulen

Monoedukative Schulen
Andrew Mullins ist Schulleiter des Redfield College, einer privaten Jungenschule im Nordwesten von Sydney. In einem Grundsatzartikel vergleicht er mono- und koedukative Schulkonzepte. Die profunde Abwägung der Vor- und Nachteile des jeweiligen Ansatzes stützt sich auf eine breite Basis wissenschaftlicher Untersuchungen.
Taxonomy upgrade extras: 

Erkenntnis der Benachteiligung von Jungen setzt sich nur langsam durch

Erkenntnis der Benachteiligung von Jungen setzt sich nur langsam durch
Die Berliner Morgenpost hat in ihrer Ausgabe vom 11. März 07 einen Artikel veröffentlicht, in dem einmal mehr die Gründe für die Benachteiligung von Jungen in unserem Bildungssystem hervorgehoben werden. Gleichzeitig wird bedauert, dass keine entscheidenden bildungspolitischen Maßnahmen getroffen werden, um den Jungen in ihrer Bildung gerechter zu werden. Noch hat die Gender-Mainstreaming-Ideologie unser Bildungssystem fest im Griff.
Taxonomy upgrade extras: 

Hausaufgaben - eine Herausforderung für die Eltern

Hausaufgaben - eine Herausforderung für die Eltern
Hausaufgaben bedrücken manchmal die ganze Familie: sind sie nicht erledigt, kann der Familienausflug oder der Einkaufsbummel nicht starten. Viele Eltern haben jedoch nicht die Zeit oder auch nicht das Fachwissen, um ihren Sprösslingen tagtäglich zu helfen. Ist diese Hilfe überhaupt von den Lehrern mit einkalkuliert? Helfen Eltern ihrem Kind wirklich, wenn sie ihm die Organisation, manchmal sogar die Lösung der Hausaufgaben abnehmen?
Taxonomy upgrade extras: 

Das "Google-Copy-Paste-Syndrom"

Das "Google-Copy-Paste-Syndrom"
Es mehren sich die Anzeichen für ein kräftiges Problem: das Internet macht das Klauen von Wissen sehr einfach. Kopieren/Einsetzen und schon ist die Diplomarbeit auf gutem Wege. Was im universitären Bereich bereits zu mehr oder weniger effektiven Gegenmaßnahmen geführt hat, steht nun für die Schule an. Denn schon die Kleinsten verstehen sich auf die Google-Suche zwecks Hausaufgaben-Vereinfachung. In der Oberstufe gibt es immer mehr Abkopiertes ohne Angabe der Quelle in Referaten oder sonstigen Arbeiten. Im folgenden Artikel stellen wir das Panorama des "Google-Copy-Paste-Syndroms" dar und zeigen die gar nicht so harmlosen Konsequenzen auf.
Taxonomy upgrade extras: 

Serie: Das Ende von Bildung und Erziehung (Teil 5)

 Das Ende von Bildung und Erziehung (Teil 5)
Im letzten Teil unserer Artikelserie zeichnet Wulff D. Rehfus Perspektiven für die Bildungszukunft in unserem Lande. Diese Gedanken stammen im wesentlichen aus dem Jahre 1998, haben aber unverminderte Aktualität.
Taxonomy upgrade extras: 

Serie: Das Ende von Bildung und Erziehung (Teil 4)

 Das Ende von Bildung und Erziehung (Teil 4)
Deutschland leistet sich, im internationalen Vergleich gesehen, eines der zeitaufwendigsten, teuersten und gründlichsten Ausbildungssysteme für Lehrer. Trotz des hohen Aufwands sind die Ergebnisse niederschmetternd. In den Naturwissenschaften sind deutsche Schüler sowohl in der Mittelstufe als auch in der Oberstufe international gesehen allenfalls Mittelmaß.
Taxonomy upgrade extras: 

Serie: Das Ende von Bildung und Erziehung (Teil 3)

 Das Ende von Bildung und Erziehung (Teil 3)
Der Grundirrtum aller Überlegungen zu Struktur, Organisation und Methodik von Schule und Unterricht ist die Auffassung, dass der äußere Rahmen von Unterricht, dass die Organisation von Schule und die Methoden des Unterrichtens entscheidende Auswirkungen auf den Lernerfolg von Schülern hätten. Anstatt sich über Inhalte Gedanken zu machen, denkt man sich deshalb die wunderlichsten Organisationsmodelle aus.
Taxonomy upgrade extras: 

Serie: Das Ende von Bildung und Erziehung (Teil 2)

 Das Ende von Bildung und Erziehung (Teil 2)
Pädagogik und Didaktik breiten sich seit geraumer Zeit aus wie eine Seuche und vernichten zunehmend ihre Wirtskörper, nämlich die Lebenswelt, die universitäre Forschung und Lehre und die Lehrerausbildung. Tatsächlich hat sich der pädagogische Imperialismus immer mehr Gebiete unterworfen. Bildung wird zur Halbbildung didaktisiert.
Taxonomy upgrade extras: 

Serie: Das Ende von Bildung und Erziehung (Teil 1)

 Das Ende von Bildung und Erziehung (Teil 1)
Das deutsche Bildungswesen steckt in einer Krise. Hilfe tut Not. Aber die meisten Bildungspolitiker und Pädagogen versuchen, die Zahlen schön zu reden. So gaukeln die Akteure Dynamik und Fortschritt vor, ohne von der Stelle zu kommen. In unserer mehrteiligen Serie analysiert Wulff D. Rehfus die Situation. Zudem eröffnet er Perspektiven für mögliche Lösungsstrategien.
Taxonomy upgrade extras: 

Seiten