Immer mehr Lehrer gegen Handys in Schulen

Immer mehr Lehrer gegen Handys in Schulen
Zwar gelingt es in den meisten Schulen, dass Handys nicht im Unterricht klingeln, aber dafür ist es ein gewohntes Bild, telefonierende Schüler in den Pausen zu sehen. Da inzwischen die Handys auch mit einem Foto- oder Videoapparat ausgestattet sind, werden Lehrer immer häufiger Opfer von „Blitz-Fotos und Filmchen“, die nicht nur für harmlose Zwecke eingesetzt werden.
Taxonomy upgrade extras: 

Referendariat heute. Ein Erlebnisbericht (2)

Referendariat heute. Ein Erlebnisbericht (2)
Die ersten Wochen der Ausbildungszeit gehen rasch vorüber und es nahen die Ostertage. „Zwei Wochen Ferien!“ – die ersten neidischen Spötter melden sich zu Wort. Der „Brückentag“ vor dem 1. Mai tut sein Übriges, wenn man ein beliebtes Vorurteil bestätigt wissen will: „Lehrer haben vormittags recht und nachmittags frei“ - herrlich, dieses Leben! „Wann gehen wir Tennis spielen?“ Ein erster Blick hinter die Kulissen bereitet den Referendar dann aber doch auf die Realität vor.
Taxonomy upgrade extras: 

Referendariat heute. Ein Erlebnisbericht (1)

Referendariat heute. Ein Erlebnisbericht (1)
Die Ausbildung der Neulehrer im Referendariat ist vielfältigen Gerüchten und harscher Kritik ausgesetzt. Wir haben einen Referendar gebeten, uns seine persönlichen Erlebnisse zu schildern, uns hinter die Kulissen schauen zu lassen. Hier sein mehrteiliger Bericht.
Taxonomy upgrade extras: 

Lehrer werden zum Internet-Freiwild

Lehrer werden zum Internet-Freiwild
Es kann nicht im Interesse von für die Erziehung Verantwortlichen liegen, Lehrer im Internet anonym „zum Abschuss frei zu geben“. Online-Diffamierungen, sogar Bedrohungen und Beleidigungen von Lehrerinnen und Lehrern im Internet haben in Deutschland immer dramatischere Ausmaße angenommen, wie der Bundesvorsitzende des Philologenverbandes Heinz-Peter Meidinger in Berlin am 11.6.07 erklärte.
Taxonomy upgrade extras: 

Feminisierung des Bildungswesens

Feminisierung des Bildungswesens
Seit den PISA-Untersuchungen darf man es laut sagen: In unserem Bildungswesen sind die Jungen stark benachteiligt, sie schneiden eklatant schlechter ab als die Mädchen, wie die geschlechterspezifische Untersuchung der Ergebnisse nicht nur für Deutschland bestätigt hat.
Taxonomy upgrade extras: 

Welche weiterführende Schule für mein Kind?

Welche weiterführende Schule für mein Kind?
Während in den meisten Bundesländern die Eltern, die ihre Kinder in der Grundschule anmelden wollen, sich noch an die festgelegten Schulbezirke halten müssen und wenig Spielraum für eine Auswahl haben, stehen Eltern nach der Grundschule vor der Entscheidung: Gymnasium, Realschule, Hauptschule, Gesamtschule, staatliche oder private Schule. Hier werden einige Aspekte aufgeführt, die Entscheidungshilfen liefern können.
Taxonomy upgrade extras: 

Winterferien - 2007

Winterferien - 2007
Gemäß den Angaben des Sekretariats der Ständigen Konferenz der Kultusminister der Länder in der Bundesrepublik Deutschland gibt es in 5 Bundesländern keine Winterferien. In den anderen 12 Bundesländern liegen sie zu verschiedenen Zeiten alle im Monat Februar. Hier die einzelnen Daten. Mit dem Link kommen Sie auf alle Ferientermine aller Bundesländer für das ganze Schuljahr 2006/07.
Taxonomy upgrade extras: 

Eine lohnenswerte pädagogische Initiative

Eine lohnenswerte pädagogische Initiative
Galten Schuluniformen in Deutschland noch bis vor kurzem als verpönt, weil reaktionär, so schaut man seit der von der Mode verordneten totalen Nabelfreiheit und dem Markendruck, dem sich viele Jugendliche aus Gruppenzwang unterordnen, doch inzwischen eher bewundernd auf Länder, für die standardisierte Schulkleidung fester Bestandteil ihres Bildungsverständnisses ist. Worin aber liegt der Gewinn, auch Bekleidungsfragen in die tägliche Bildungs- und Erziehungsarbeit mit aufzunehmen und auch hier pädagogische Energie zu investieren?
Taxonomy upgrade extras: 

Erziehungstrends

Erziehungstrends
„Kinder und Jugendliche sind ...von Natur aus aufgeschlossen, hochherzig, idealistisch und offen für die Transzendenz“, sagte Papst Benedikt XI. zu Eltern und Erziehern in Rom. Diese dürften sich niemals ihrer Pflicht entziehen, „Kinder und Jugendliche vor die Aufgabe zu stellen, ein Lebensprojekt zu wählen, das auf das wahre Glück ausgerichtet ist: ein Lebensprojekt, das zwischen Wahrheit und Falschheit, gut und böse, Gerechtigkeit und Ungerechtigkeit, realer Welt und der virtuellen Realität zu unterscheiden vermag“.
Taxonomy upgrade extras: 

Seiten